Zum Inhalt springen

Hartnäckig dafür gekämpft Regioexpress hält künftig in Düdingen

Der Sensebezirk hat sich jahrelang dafür eingesetzt. Ab Dezember halbiert sich die Reisezeit Düdingen-Bern.

Schild Bahnhof Düdingen
Legende: Bern ist künftig von Düdingen aus mit dem Zug in einer Viertelstunde erreichbar. Patrick Mülhauser/SRF

Bisher mussten die Pendlerinnen und Pendler in Düdingen zuschauen, wie der Regioexpress Freiburg-Bern an ihnen vorbeifuhr. Ab Dezember hält er in Düdingen. «In einer Viertelstunde sind die Leute in Bern», sagt der Sensler Oberamtmann Manfred Reamy. Die Reisezeit halbiert sich somit.

Es geht nicht bloss um die Zwängerei einer kleinen Gemeinde.
Autor: Jean-François SteiertFeriburger Staatsrat

Freiburg und die Region Sense haben lange für diesen Halt gekämpft. Man musste die Verkehrsbetriebe und das Bundesamt für Verkehr überzeugen. Sie hätten begriffen, dass es nicht bloss um die Zwängerei einer kleinen Gemeinde gehe, sagt Staatsrat Jean-François Steiert. «Der Halt in Düdingen ist ein wichtiges Element in der kantonalen Strategie für den öffentlichen Verkehr.»

Tatsächlich: Am Bahnhof Düdingen laufen die Busnetze des Sense- und des oberen Seebezirks zusammen. Je besser der Fahrplan, desto mehr Leute dürften auf den öffentlichen Verkehr umsteigen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.