Höhere Perrons und modernere Technik für den Bahnhof Langenthal

Die SBB baut in den nächsten drei Jahren für gut 40 Millionen Franken den Bahnhof Langenthal um. Geplant sind die Erhöhung von zwei Perrons, die Erneuerung der beiden Stellwerke und der Ersatz verschiedener Gleis- und Signalanlagen.

Von Juni 2013 bis Mitte 2016 wird am Bahnhof Langenthal immer wieder gebaut. Die SBB nehmen die Sanierung in Angriff. Höhere Perrons sollen mehr Komfort für die Bahnreisenden bringen. Nach dem Umbau ist das Ein- und Aussteigen behindertengerecht.

Weiter sollen die beiden alten Stellwerke erneuert werden. Die heutigen Anlagen haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Eine leistungsfähige und störungsarme Technik soll dafür sorgen, dass die Personen- und Güterzüge noch pünktlicher unterwegs sind. Neben den Stellwerken sollen auch verschiedene Gleise, Weichen und Signale ausgetauscht werden.