Hunderte demonstrieren gegen Sparpaket im Kanton Bern

Die Demonstranten warnten vor einem «sozialen Kahlschlag» und riefen den Grossen Rat zu Korrekturen auf.

Mehrere hundert Personen nahmen an der Demo teil.

Bildlegende: Mehrere hundert Personen nahmen an der Demo teil. Facebook/Sparpaket weg

Das Parlament berät in der am Montag beginnenden November-Session über das Sparpaket. Die Demonstranten sehen die Lebensqualität von Jungen, Alten, Kranken und Bedürftigen ebenso in Frage gestellt wie die Errungenschaften der Frauenbewegung.

Die Kantonsregierung will den Haushalt nachhaltig entlasten und sieht deshalb Sparmassnahmen in der Höhe von mehreren hundert Millionen Franken vor. Dabei hätten nicht überbordende Ausgaben zum Loch in der Kantonskasse geführt, sondern jahrelange Steuergeschenke an Unternehmen und Reiche, kritisierten die Demonstranten.

Organisiert wurde die Kundgebung von «engagierten Einzelpersonen, die vom Sparpaket betroffen sind», wie einer der Veranstalter auf Anfrage sagte. Unterstützung kam vom Gewerkschaftsbund und von mehreren Jungparteien.

Sendung zu diesem Artikel