Implosion in den Sporthallen Weissenstein

Bei einem Test der Entrauchungsanlagen in den neu gebauten Sporthallen in Bern ist es zu einer Implosion gekommen. Dabei wurde die Glasfront der unteren Halle zerstört und die Fassade beschädigt.

Die neue Turnhalle im Weissenstein.

Bildlegende: Ein Teil der Glasfassade der neuen Turnhalle im Weissenstein-Quartier ist zu Bruch gegangen. zvg

Grund für die Implosion war ein Unterdruck in der Halle. Weshalb es beim vorschriftsgemässen Test zu diesem Zwischenfall kam, ist noch unklar, wie die Gemeinden Bern und Köniz am Mittwoch mitteilten.

Die neuen Sporthallen Weissenstein sind ein Gemeinschaftsprojekt beider Gemeinden. Die Hallen hätten am 6. September offiziell eröffnet werden sollen. Diese Eröffnung wird auf Ende Oktober verschoben. Nach derzeitigem Wissenstand solle der geplante Sport- und Trainingsunterricht trotzdem am 11. August starten können, da im Innern der Halle kaum Schaden entstanden sei, heisst es in der Mitteilung weiter. Die beschädigte Fassade soll behelfsmässig verschlossen werden. Die Höhe des Schadens könne derzeit noch nicht beziffert werden.