In Bern entsteht ein neuer, nicht kommerzieller Jugendraum

Der Berner Gemeinderat macht seine Ankündigung wahr und richtet in den ehemaligen Räumen der Sanitätspolizei einen Treffpunkt für Jugendliche ein.

Die Nägeligasse 2 von aussen.

Bildlegende: Früher parkten hier die Sanitätsautos - künftig sollen die Jungen hier Feste feiern. SRF

Bei der Vorstellung des Berner Nachtleben-Konzepts im Herbst 2013 hatte die Berner Stadtregierung bereits einen «Experimentierraum» für Jugendliche in diesem Gebäude angekündigt.

Nun hat eine Befragung von 600 Jugendlichen und jungen Erwachsenen bestätigt, dass in der Innenstadt ein grosses Bedürfnis nach einem zentral gelegenen Raum für Jugendliche ab 16 Jahren besteht. Deshalb bestätigt die Stadtregierung nun ihren Entscheid von 2013, wie sie am Donnerstag mitteilte.

Kein kommerzieller Klub

Eine nicht kommerziell ausgerichtete Trägerschaft soll den Raum betreiben. Zur Diskussion stand auch, die Räumlichkeiten einem Klub abzugeben. Die Räumlichkeiten an der Nägeligasse 2 würden künftig als Treffpunkt sowie für Partys und Veranstaltungen genutzt, steht in der Mitteilung.

Nun braucht es noch Umbauarbeiten. Vor allem Heizungs-, Lüftungs- und Kühlanlagen sind gefragt. Eine erste Schätzung geht von Kosten von gut 1,2 Millionen Franken aus. Der Stadtrat muss dafür grünes Licht geben.

Sendung zu diesem Artikel