In Freiburg sollen Baugesuche schneller behandelt werden

Wer in Freiburg bauen will, braucht Geduld. Ein Expertenbericht zeigt, wie Baugesuche schneller behandelt werden können.

Oft machen die Gemeinden ihre Hausaufgaben nicht gut, hält der Bericht fest, der am Montag vom Staatsrat präsentiert wurde. Die Gemeinden reichten lückenhafte Dossiers an den Kanton weiter. Dieser müsse die Dossiers dann zurück an die Gemeinden schicken. «Das kostet Zeit», hält der Freiburger Staatsrat Maurice Ropraz fest. Er und der Expertenbericht empfehlen Gemeinden, Architekten beizuziehen.

Doch auch der Kanton hat Verbesserungsmöglichkeiten. Die Behörden füllen viele Formulare von Hand aus. Künftig soll alles digital im Internet sein. So könne der Verlauf eines Baugesuches überprüft werden, sagt Maurice Ropraz: «Das schafft Transparenz und geht schneller.» Er rechnet, dass mit den geplanten Massnahmen künftig Baugesuche innert zwei bis vier Monaten abgeschlossen werden können.