Zum Inhalt springen

Wahlen im Wallis «In jungen Jahren war ich leidenschaftlicher Autorennfahrer»

Seit acht Jahren sitzt Jacques Melly im Walliser Staatsrat. Er ist Vorsteher des Departements für Verkehr, Bau und Umwelt.

Jacques Melly, CVP, strebt eine dritte Amtsperiode an. Er sagt: «Ich bin sehr motiviert, meine Arbeit im Staatsrat fortzusetzen.»

Vor seiner Wahl in die Walliser Regierung war Melly Unternehmer: Er leitete rund 30 Jahre lang eine Reise- und Transportfirma.

Jacques Melly ist 65 Jahre alt, verheiratet und ist Vater von drei erwachsenen Kindern. Er lebt mit seiner Familie in Granges bei Siders.

Der erste Wahlgang der Walliser Staatsratswahlen ist am 5. März, der zweite am 19. März 2017. Kurzporträts aller 13 Kandidierenden finden Sie in unserem Dossier. Audio-Porträts aller Kandidierenden senden wir zwischen dem 7. und 10. Februar.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (robo)
    Dass der Kandidat (jetziger Staatsrat, O. Freysinger), der vor 4 Jahren das beste Wahlresultat erreichte, hier im Regional-Abschnitt der SRF-News nicht medial vorgestellt wird, ist jedem Politbeobachter schnell klar: Dieser ("verdam...") Freysinger macht sowieso auch dieses Mal wieder am meisten Stimmen im Wallis! Warum sollten wir denn dieser SVP'ler noch vorstellen! Nun setzen die "schwarzen" Parteien alles auf ihre 3 Hauptkandidaten! Sie werden noch viele solcher Medienauftritte erhalten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Redaktion Regionaljournal
      Sehr geehrter Herr Bolliger, wir bringen diese Woche Porträts der Kandidierenden in unseren Radio-Sendungen. Heute waren die ersten drei Porträts dran. Morgen kommen die nächsten drei und dann rutschen die CVP-/CSP-Kandidaten auf der Website "nach unten". Und selbstverständlich werden wir auch Oskar Freysinger porträtieren. Zudem finden Sie in allen Porträt-Artikeln einen Link zur Übersicht, wo alle Kandidierenden aufgeführt sind.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Rolf Bolliger (robo)
      Besten Dank, geehrte SRF-Regional-Redaktion, für die Aufklärung! Wenn dem so ist, wird mein kritischer Beitrag oben gegenstandslos. Somit bleibt eine Ausgewogenheit im "Walliser-Wahlfieber" bestehen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen