Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Intercity hält zum Test in Bern-Wankdorf und in Zürich-Altstetten

Mit dem Intercity von Zürich direkt ins Berner Wankdorf: Das ist ab Mitte Dezember möglich, weil die SBB versuchsweise am Morgen einen Intercity-Zug im Wankdorf halten lässt. Im gedruckten Fahrplan ist der Halt jedoch nicht zu finden.

Der Bahnhof Wankdorf
Legende: Der neue Hauptsitz der SBB im Berner Wankdorf. Keystone

Der Zug, der 6.46 Uhr den Zürcher Hauptbahnhof verlässt, legt neu je einen Halt in Zürich-Altstetten und in Bern-Wankdorf ein, ehe er in Bern hält. Der Halt erscheint nur im Online-Fahrplan, nicht aber im Kursbuch. Es handelt sich um einen Versuch.

In Bern-Wankdorf befindet sich neuerdings der SBB-Hauptsitz. Es gehe aber nicht um eine Sonderlösung für die eigenen Mitarbeiter, sondern um einen Test zur Entlastung des Knotens Bern, betonte SBB-Sprecher Christian Ginsig. Die Intercity-Züge Zürich-Bern von 07:00 Uhr und 07:30 Uhr seien bekanntlich «proppenvoll», ebenso die S-Bahn, die frühmorgens die Pendler von Bern nach Bern-Wankdorf bringe.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (robo)
    Hier geht ganz offensichtlich nur um EINS: All die gutbezahlten und mit Gratis-1.Klass-GA ausgerüsteten Verwaltungsangestellten der SBB direkt vor ihrem Arbeitsort aussteigen zu lassen! Vor ein paar Tagen noch, verkündete der SBB-CEO, dass vorallem in der Verwaltung "gespart" (Stellenabbau) werden müsse! Solche 2 Zusatz-Halte (und Abfahrten) in den Vororten Altstetten und Bern-Wankdorf kosten aber betrieblich Energie und Zeit! "Wasser predigen und Wein trinken",nennt man solche Pläne!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen