Zum Inhalt springen

Interkulturelle Bibliothek 250 Sprachen bei «LivrÉchange» Freiburg

Die interkulturelle Bibliothek in Freiburg bietet sogar ein Buch auf Inuit an.

Menschen in Bibliothek
Legende: Kinder und ihre Mütter können hier auch Französisch und Deutsch lernen. Patrick Mülhauser/SRF

In der Bibliothek «LivrÉchange» finden Migrantinnen und Migranten Bücher aus der ganzen Welt. Es sei wichtig, dass sie ihre eigene Kultur pflegen können, sagt Vereinspräsidentin Rosemarie Zeller. Das fördere die Integration. «Die eigene Kultur bleibt wichtig.»

Oft bringen uns Reisende Bücher aus aller Welt.
Autor: Rosmarie ZellerVereinspräsidentin

Bücher in 250 Sprachen zu finden, sei nicht immer einfach. «Oft bringen uns Reisende Bücher aus aller Welt.» Afrikanische Bücher zu finden sei schwierig, es gebe wenige. Im Regal steht dafür ein besonderes Exemplar: «Ein Buch in Inuit, der Sprache der Eskimo.»

Bücher im Regal
Legende: 20'000 Bücher in 250 verschiedenen Sprachen hat die interkulturelle Bibliothek. Patrick Mülhauser/SRF
Es freut mich, Bücher aus meiner Heimat zu finden.
Autor: AlexandraSerbische Bibliotheksbesucherin

Die Serbin Alexandra kommt oft mit ihrer Tochter in die Bibliothek. «Es freut mich, Bücher aus meiner Heimat zu finden.» Die Russin Maria sagt, der Besuch hier gebe ihr und ihrer Tochter die Gelegenheit, Französisch zu sprechen. «Es ist ein Ort des Austausches.» Die Bibliothek bietet auch Sprachkurse und Kinderateliers an.

Fakten zu LivrÉchange

- 10'103 Besucherinnen und Besucher pro Jahr
- 21'176 Bücher
- 247 verschiedene Sprachen
Die Website der Bibliothek
, Link öffnet in einem neuen Fenster