Jobprojekt erhält Berner «Sozialstern»

Die Betreiber der Beratungsstelle «TriiO» haben am Dienstagabend den 11. Integrationspreis der Stadt Bern erhalten. Gemeinderätin Franziska Teuscher übergab den mit 10'000 Franken dotierten Preis an einer Feier im Schloss Bümpliz.

Sozialdirektorin Franziska Teuscher (ganz rechts) und die Verantwortlichen des Arbeitsintegrationsprojekts.

Bildlegende: Sozialdirektorin Franziska Teuscher (ganz rechts) und die Verantwortlichen des Arbeitsintegrationsprojekts. zvg

«TriiO» bietet Stellensuchenden seit über zehn Jahren erfolgreich Unterstützung und Beratung an, wie die Stadtberner Direktion für Bildung, Soziales und Sport in Erinnerung rief. «TriiO» öffne für viele Menschen die geschlossen scheinenden Türen des Arbeitsmarktes. Als zentrale, unabhängige Anlaufstelle für Erwerbslose leiste sie seit 2002 einen wesentlichen Beitrag zur Arbeitsintegration. Allein im vergangenen Jahr hatte «TriiO» mehr als 10'000 Kundenkontakte. Die Hälfte aller Klienten ist ausländischer Herkunft.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde das Kunst- und Kulturprojekt «Kidswest», welches unter anderem Migrantenkinder in Bern West anspricht.