Just zum Ferienstart: Felssturz am Simplon

Wegen eines Felssturzes im Schallbergtunnel ist der Simplonpass teilgesperrt. Der Verkehr wird über die alte Simplonstrasse umgeleitet. Diese ist aber nur für Personenwagen, Reisecars und normale Lastwagen offen.

Felssturz im Schallbergtunnel.

Bildlegende: Der Felssturz im Schallbergtunnel an der Simplonstrasse. zvg

Über die alte Simplonstrasse dürfen keine Sattelschlepper und Anhängerzüge fahren. Offen ist diese Umleitung für Personenwagen, Reisebusse und normale Lastwagen. Diese dürften die Umleitung über die steilen Riederkehre jedoch nur sehr langsam schaffen, sodass Staus kaum zu verhindern sein werden.

Die Polizei empfiehlt deshalb als Alternative den Nufenenpass und den Grossen St.Bernhard. Möglich ist auch der Autoverlad am Simplon.

Zum Felssturz im Schallbergtunnel konnte es laut Astra nur kommen, weil dort zur Zeit Reparaturen am Tunnelgewölbe laufen.

Im Bereich des Felssturzes sei das Betongewölbe entfernt gewesen und das lockere Gestein sei durch die dünne Schutzschicht durchgebrochen. Bei bestehendem Betongewölbe wäre so ein Felseinbruch laut Astra aber nicht möglich gewesen.

Stau wegen Ferienbeginn möglich

Weil am Wochenende in 19 Schweizer Kantonen, im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen sowie in der nördlichen Provinz der Niederlande die Sommerferien beginnen, rechnet der Verkehrsdienst Viasuisse auch auf der Simplonpassstrasse mit einem grossen Verkehrsaufkommen.

Just an diesem Wochenende starten vielerorts die Sommerferien. Es ist also auch am Simplon mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die aktuelle Verkehrslage finden Sie hier.