Kanton Bern fördert weniger Projekte von Unternehmen

Im letzten Jahr wurden 37 Projekte von Unternehmen durch die kantonale Standortförderung unterstützt. Das sind zwölf weniger als im Vorjahr.

Die Standortförderung Kanton Bern hat 2013 weniger Projekte von Unternehmen unterstützt als im Vorjahr. Grund ist unter anderem die angespannte Wirtschaftslage in Teilen Europas. Zudem sei bei den zu fördernden Projekten ein strengerer Massstab angelegt worden, sagt Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher.

Insgesamt unterstützte die Standortförderung im vergangenen Jahr 37 innovative Projekte. Das sind zwölf Projekte weniger als im Vorjahr. Die meisten unterstützten Projekte stammen aus dem Bereich Medizintechnik. 23 der unterstützten Projekte bezogen sich auf den Ausbau bestehender bernischer Firmen, sechs auf Neugründungen. Bei acht Vorhaben handelte es sich um Ansiedlungen aus dem Ausland.

Durch die 37 unterstützten Projekte sollen insgesamt 350 neue Arbeitsplätze generiert und 88 Millionen Franken an Investitionen ausgelöst werden. Für Förderleistungen gab der Kanton Bern im vergangenen Jahr 3,5 Millionen Franken aus.