Kanton Bern weibelt für einen «Innovation Park» in Biel

Der Kanton Bern bewirbt sich mit dem Standort Biel um die Schaffung eines «Swiss Innovation Parks». Eine vom Bund geförderte enge Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und innovativen Unternehmen.

Einsatz für Biel: Regierungsrat Andreas Rickenbacher (v.r.), Stadtpräsident Erich Fehr und Unternehmer Felix Kunz.

Bildlegende: Einsatz für Biel: Regierungsrat Andreas Rickenbacher (v.r.), Stadtpräsident Erich Fehr und Unternehmer Felix Kunz. SRF

In Biel soll in ein paar Jahren ein sogenannter «Swiss Innovation Park» entstehen. Dafür haben sich Stadt und Kanton zusammen mit der Berner Fachhochschule und regionalen Unternehmen zu einer AG zusammengeschlossen. Das Ziel ist, sich gemeinsam für die Einrichtung eines solchen Kompetenz-Zentrums einzusetzen.

Das Netzwerk «Swiss Innovation Park» wird vom Bund finanziell unterstützt. Es kann von der Zusammenarbeit mit der ETH profitieren. Grundlage ist das 2012 geschaffene Forschungs- und Innovationsförderungsgesetz.

Als Standorte gesetzt sind Städte, die den Hochschulen in Lausanne und Zürich geografisch nahe stehen. Offen ist, wie viele weitere Standorte entstehen werden und wo.