Kanton Bern will die Autobahnraststätte im Grauholz sanieren

Die Sanierung der Verkehrswege und der Wasserversorgung kostet die öffentliche Hand 4,5 Millionen Franken.

Die Autobahnraststätte Grauholz-Süd braucht eine umfassende Erneuerung, wie die bernische Kantonsregierung am Donnerstag mitteilt. Der Kanton ist für die Sanierung der Verkehrswege und der Wasserversorgung zuständig. Er rechnet mit Kosten von 4,5 Millionen Franken.

Geplant sind auch eine neue Tankstelle und ein neues Restaurant. Diese beiden Projekte werden laut Kantonsregierung jedoch privat finanziert. Die Raststätte Grauholz Süd ist über 40 Jahre alt.