Nach Steinschlag Kantonsstrasse ins Walliser Saastal wieder offen

Beschädigte Fahrbahn, Grosser Fels auf der Strasse

Bildlegende: Der grösste Stein wiegt rund 50 Tonnen. ZVG/Strassendienst

In der Nacht auf Freitag hat es stark geregnet. Das hatte im Walliser Saastal Folgen: Zwischen Eisten und Saas-Balen hat ein Steinschlag die Kantonsstrasse verschüttet. Zwischen Stalden und Saas-Grund war die Strasse daher am Freitagvormittag in beiden Richtungen gesperrt.

Die Aufräumarbeiten liefen auf Hochtouren. Seit 13 Uhr ist die Strasse wieder befahrbar, sagt Strassenmeister Martin Sarbach auf Anfrage.

Grosse Wucht

«Es sind drei grosse Steine heruntergefallen», so Sarbach. Einer davon wiege rund 50 Tonnen. Die Steine haben ein Loch in der Grösse von 3 Quadratmetern in die Mauer neben der Fahrbahn geschlagen. Zudem seien die Fahrbahn und die Leitplanke sowie eine Steinschlagverbauung beschädigt. «Das war eine solche Wucht, die Verbauung konnte dem nicht standhalten», so Sarbach.