Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Keine Diskussion über Grossdemo in Bern

Im Berner Stadtparlament sind am Donnerstagabend verschiedene Traktanden rund um die «Tanz dich frei» gestanden. Die Mehrheit verhinderte aber eine Debatte.

Die Mehrheit des Berner Stadtparlaments hat es abgelehnt, über die kritischen Fragen der SVP zur Tanzdemonstration vom Mai zu diskutieren. Mit 53 zu 16 Stimmen entschied der Stadtrat am Donnerstag, die Diskussion zu drei Interpellationen nicht zu gewähren. Die Debatte fiel deshalb ins Wasser.

Blick auf den Demonstrationszug.
Legende: 2012 waren im Juni deutlich über 10'000 Menschen an der Demonstration «Tanz dich frei». Keystone

SVP- Fraktionschef Jakob, der in seinen Vorstössen vor Rechtsbrüchen, Abfallbergen und Vandalismus im Zusammenhang mit der geplanten Tanzdemo warnte, warf der rot-grünen Ratsmehrheit Diskussionsverweigerung vor und sprach von einem «Skandal».

Für die bisher unbewilligte Grossdemonstration «Tanz dich frei» am 25. Mai haben sich via soziale Medien bereits über 10'000 Personen angemeldet. Die Organisatoren des Anlasses agieren anonym und waren für die Stadtbehörden bis anhin nicht greifbar. Letztes Jahr fand die Demonstration im Juni statt und zog tausende - vor allem junge - Menschen an.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.