Zum Inhalt springen

Schwerer Unfall in Bönigen BE Kind durch umgestürzten Baum tödlich verletzt

  • Die teilweise schweren Unwetter in der Schweiz haben ein erstes Todesopfer gefordert.
  • In Bönigen bei Interlaken wurde ein 12-jähriges Mädchen aus Lettland in einem Zelt von einem umstürzenden Baum erschlagen, wie die Kantonspolizei Bern berichtet.
  • Eine Frau wurde verletzt.

Der schwere Unfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden im Gebiet Sytiberg in Bönigen bei Interlaken. Gemäss ersten Erkenntnissen stürzten während eines Sturms vier Bäume um. Einer der Bäume traf dabei ein Zelt, das auf einer Waldlichtung aufgestellt war.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich ein Kind sowie ein Mann und eine Frau im Zelt. Das Kind wurde durch den umstürzenden Baum schwer verletzt. Für das 12-jährige Mädchen kam jede Hilfe zu spät. Die Frau musste von einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der Mann wurde ebenfalls zur Kontrolle ins Spital gefahren.

Zur Klärung der genauen Umstände und des Unfallhergangs hat die Kantonspolizei Bern Ermittlungen aufgenommen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beppie Hermann (Eine rechte Grüne)
    Vielerorts wurden wegen Eschensterben von den zuständigen Behörden Abholzungen verordnet. Dabei hat man aber nicht nur sorgfältig kranke Eschen entfernt, sondern, weils schnell gehen muss, auch Zugang+Umgebung betroffener Bäume, zB ganze Bachborde samt Büschen. Dabei liess man so einige gesunde, teilweise riesige Einzelbäume stehen, welchen dann der Windschutz anderer Bäume und Büsche fehlte. Diese Bäume fallen dann bei jedem weiteren Sturm einfach um oder brechen wie Zündhölzer mittendurch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen