Zum Inhalt springen
Inhalt

Bärenpark Bern Kinder vor den Bären schützen

Der Bärenpark in Bern verschärft die Sicherheitsvorschriften. Immer wieder komme es zu gefährlichen Situationen, vor allem für Kinder.

Bär geht einem Weg im Bärenpark entlang, im Hintergrund Menschen.
Legende: «Dass ein Kind zu den Bären fällt, will niemand.» Keystone

«Zum Beispiel setzen Eltern ihre Kinder auf die Brüstung oder tragen sie auf den Schultern dem Zaun entlang», sagt Bernd Schildger, Direktor des Berner Tierparks. Da brauche es nur eine Unachtsamkeit, und das Kind sei im Park drin. «Das will niemand.» Gefährdet seien vor allem Kinder.

Die freiwilligen Helfer haben jetzt mehr Möglichkeiten, für Sicherheit zu sorgen.
Autor: Bernd SchildgerDirektor Tierpark Dählhölzli

Gerade das Tragen der Kinder auf den Schultern wird jetzt verboten. So steht es im neuen Reglement des Bärenparks. Durchsetzen sollen das Verbot die freiwilligen Helfer, die im Bärenpark für die Fragen der Besucherinnen und Besucher zuständig sind. Sie hätten die Leute schon jetzt bei Fehlern zurechtgewiesen, so Schildger. Doch oftmals fehlte den Besuchern das Verständnis. «Jetzt können sich die Helfer auf das Verbot berufen.»

Blick vom Aarehang Richtung Bärenpark
Legende: Der Berner Bärenpark zählt jährlich 1,5 Millionen Besucherinnen und Besucher. zvg (Tierpark Bern)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hanspeter Müller (HPMüller)
    Das ist nicht nur im Bärenpark so. Kann man im Zoo beobachten oder auch im Alltag. Kind im Kindersitz an die Brüstung der Terrasse gestellt, Kleinkind alleine mit dem Gehrad am Strassenrand, Kind alleine zwischen den Stäben der Flussbrücke, Kind auf dem Schoss der Grossmutter auf dem Beifahrersitz - oder noch besser zusammen mit der Grossmutter angeschnallt, Kind füttert die ach so niedlichen Schwäne...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Karl Kirchhoff (Charly)
    Eltern mit mangelndem Verantwortungsbewusstsein. Aber sollte etwas passieren, wird gejammert und geklagt was das Zeug hält.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen