Zum Inhalt springen

Knall an der Inselspitze Langjähriger Chef der Spitalgruppe geht

Joseph Rohrer teilte dem Regierungsrat seinen Rücktritt vergangene Woche mit. Es gab Differenzen.

Porträt
Legende: Joseph Rohrer und die Regierung waren sich nicht einig. Keystone

Rohrer, die Regierung und der Gesundheits- und Fürsorgedirektor Pierre Alain Schnegg waren sich nicht einig, wie die Gruppe in die Zukunft geführt werden soll. In der Mitteilung des Kantons Bern vom Mittwoch steht: «Über die Umsetzung der Unternehmensstrategie der Insel Gruppe haben sich unterschiedliche Vorstellungen abgezeichnet.»

Jocham soll übernehmen

Neuer Verwaltungsratspräsident der Insel Gruppe soll gemäss der Kantonsregierung Uwe E. Jocham werden. Er ist in Bern bekannt als langjähriger Vorsitzender der Geschäftsleitung von CSL Behring.

Porträt
Legende: Uwe E. Jocham wurde von der Regierung vorgeschlagen. Keystone

Der Regierungsrat erwartet laut Communiqué vom Mittwoch, dass die Insel Gruppe nun «rasch eine strategische Neuausrichtung vornimmt, um sich im harten Wettbewerb, insbesondere im Bereich der Spitzenmedizin, zu behaupten».

Jocham folgt am 1. Dezember auf Joseph Rohrer, sofern die Generalversammlung dem Vorschlag der Regierung zustimmt.

Schnegg: «Man kann es immer besser machen»

Pierre-Alain Schnegg wollte auf Anfrage nicht präzisieren, wo er sich mit Joseph Rohrer nicht einig war. Er sagte einzig: «Man erwartet immer Verbesserungen. Alles, was man macht, kann man auch besser machen.»

Schneggs Partei, die SVP des Kantons Bern, schreibt in einer Mitteilung: Als Unternehmer bringe Uwe Jocham die besten Voraussetzungen für das VR-Präsidium «des bernischen Flaggschiffs Insel» mit.

Auch die BDP des Kantons Bern ist laut Mitteilung erfreut über die Nominierung von Jocham. Als ehemaliger CSL-Behring-Direktor kenne er Forschung und Spitzenmedizin und bringe grosse Erfahrung in der Unternehmensführung mit.