Knappe Niederlagen für Thun und Sion

In zwei vorgezogenen Partien der 5. Runde mussten sich die Berner Oberländer dem FC Zürich mit 1:2 geschlagen geben, Sion verlor in Aarau 0:1.

Ein Spieler steht alleine auf dem Rasen, im Hintergrund eine leere Tribüne.

Bildlegende: Ein ratloser Berat Sadik (FC Thun) im Zürcher Letzigrund. Keystone

Matchwinner für den FC Zürich war Captain Yassine Chikhaoui, der beide Treffer erzielte. Bis eine Viertelstunde vor Schluss und dem Anschlusstreffer durch Neuzugang Andrija Kaludjerovic enttäuschte Thun auf der gesamten Linie. Einzig ein Distanzschuss von Ex-FCZ-Spieler Stefan Glarner (17.) und ein Pfostenschuss aus spitzestem Winkel von Kaludjerovic (61.) hatten zuvor für ein wenig Torgefahr gesorgt.

Auch Sion zeigte gegen den FC Aarau eine ungenügende Leistung. Neuzugang Edgars Gauracs schoss den FC Aarau zum 1:0-Heimsieg. Der nach 67 Minuten eingewechselte lettische Nationalstürmer bestrafte bei seinem Debüt die Walliser kurz vor Schluss für deren passiven Auftritt.