Zum Inhalt springen
Inhalt

Konzert Theater Bern Neues Programm im Schatten eines Knatschs

Am Stadttheater Bern laufen nächste Saison bemerkenswerte Stücke. Hinter den Kulissen allerdings ist die Lage turbulent.

Xavier Zuber, Estefania Miranda, Mario Venzago, Stephan Märki und Cihan Inan.
Legende: Zum letzten Mal präsentiert dieses KTB-Leitungsteam das neue Programm. Inan (r.) ist nächstes Jahr nicht mehr dabei. SRF

Konzert Theater Bern (KTB) präsentiert in der Saison 2018/19 mehrere Uraufführungen. Ein paar Beispiele:

  • «Der Elephant von Murten» (Schauspiel)
  • «Kraft» von Jonas Lüscher (Schauspiel)
  • «Freigänger» – über Insassen der Strafanstalt Witzwil (Schauspiel)
  • «Humanoid» – eine «Sci-Fi-Oper» für Menschen ab 14 Jahren (Musiktheater)
  • «Paul Klee» (Tanz)

Beim Symphonieorchester freut sich Chefdirigent Mario Venzago auf die zweite Saison im Kursaal in Bern (derweil wird das Kulturcasino renoviert). Man habe dort neues, anderes Publikum, sagte Venzago an der Medienkonferenz. Das Orchester spielt nebst einzelnen zeitgenössischen Stücken wiederum viel Klassik von Bruckner über Mahler bis Verdi. Klassiker im Musiktheater sind etwa «Tristan und Isolde» von Wagner oder «Cosi fan tutte» von Mozart.

Der Schatten eines Personal-Knatsches

Unglücklich ist für Konzert Theater Bern, dass die Präsentation des Spielplans im Schatten von Turbulenzen stattfand: Erst vor wenigen Tagen hatte Schauspieldirektor Cihan Inan nach nur zwei Jahren seinen Abgang angekündigt. Er hat seinen 2019 auslaufenden Vertrag mit KTB nicht verlängert. Inan habe eine Bedingung gestellt, die das Haus nicht habe erfüllen können, hiess es von Seiten KTB lediglich zur Begründung.

«Im Moment» wolle er nicht mehr zum Thema sagen, antwortete Cihan Inan auf eine Frage am Rand der Medienkonferenz zum neuen Spielplan. Ebenfalls nichts sagen wollte KTB-Intendant Stephan Märki. Dafür brodelt die Gerüchteküche: Verschiedene Berner Medien berichteten von einem Zerwürfnis zwischen Inan und der Kommunikationsleiterin des Hauses. Damit ist Konzert Theater Bern erneut wegen eines Personal-Konflikts im medialen Kreuzfeuer – vor zwei Jahren war Inans Vorgängerin freigestellt worden.

Weiterer Abgang

Das Musiktheater verliert seinen Chefdirigenten Kevin John Edusei: Er gab an der Medienkonferenz bekannt, dass er seinen Vertrag nicht verlängere. Warum, sagte Edusei nicht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.