Zum Inhalt springen

Kulturpreis Kanton Bern Kultur- und Begegnungszentrum «Heitere Fahne» ausgezeichnet

Der Kulturpreis 2018 des Kantons geht an das 2013 gegründete Kulturhaus «für seinen wichtigen Beitrag zum Kulturleben».

Eine Theaterszene.
Legende: «Ein Ort, der Menschen mit verschiedensten Fähigkeiten zusammenbringt» – hier beim Jubiläum BewegGrund & Theater Frei_Raum im Mai 2018. ZVG/Rahel Aebersold

In der «Heitere Fahne» sei ein Ort entstanden, an dem Kultur, Theater und Gastronomie zusammenkämen und sich gegenseitig bereicherten. Das schreibt die bernische Erziehungsdirektion in seiner Mitteilung. Es sei auch ein Ort, der Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund und verschiedensten Fähigkeiten zusammenbringe und einbeziehe.

Das Kollektiv «Frei_Raum», das die «Heitere Fahne» betreibt, bezeichnet das Zentrum selber als «inklusives Kulturhaus» – offen für Projekte von Menschen mit oder ohne Behinderungen, für solche von Menschen mit psychischen Herausforderungen, von Asylsuchenden und von Menschen in sozial schwierigen Situationen. Beheimatet ist die «Heitere Fahne» im ehemaligen Brauerei-Restaurant bei der Gurten-Talstation.

Der bernische Kulturpreis ist mit 30'000 Franken dotiert.

Kulturvermittlungspreis an Loderer

Kulturvermittlungspreis an Loderer

Der Kanton Bern vergibt auch einen Kulturvermittlungspreis, dotiert mit 10'000 Franken. Er geht in diesem Jahr an den Bieler Architekturkritiker Benedikt Loderer. Der Kanton Bern zeichnet ihn für seine «messerscharfen Analysen helvetischer Befindlichkeit» und sein Engagement für die Förderung der Baukultur aus.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.