Kunstmuseum Bern hat wieder mehr Besucher

Im 2014 zählte das Kunstmuseum Bern 6000 Eintritte mehr als im Vorjahr. Und 33'000 mehr als 2012.

110'646 Eintritte hat das Kunstmuseum Bern vergangenes Jahr gezählt. Das Museum spricht von einer «erfolgreichen Bilanz». Die Besucherzahl ist deutlich höher als in den vergangenen Jahren, auch wenn sie bei weitem nicht ans Jahr 2010 mit der Anker-Ausstellung herankommt: Damals zählte das Kunstmuseum Bern über 168'000 Besucherinnen und Besucher.

Markus Raetz bei einem seiner Bilder im Kunstmuseum Bern

Bildlegende: Markus Raetz am Medienrundgang zu seiner Ausstellung im Kunstmuseum Bern. Keystone

Im vergangenen Jahr sei die Ausstellung «Sesam, öffne dich!» besonders gut besucht gewesen, sowie die Ausstellungen zu Markus Raetz und Augusto Giacometti, schreibt das Museum.

Im 2015 wird unter anderem eine Doppelausstellung des Berner Künstlerpaars Silvia Gertsch und Xerxes Ach im Kunstmuseum Bern zu sehen sein (ab 23. Oktober).

Gurlitt-Informationen im März

Rund um den Nachlass von Cornelius Gurlitt will das Kunstmuseum Bern im März weitere Informationen geben.

Der deutsche Kunsthändler hatte 2014 seinen Nachlass mit zahlreichen Kunstwerken dem Kunstmuseum Bern vermacht. Darunter ist auch Raubkunst. Im November hat das Kunstmuseum Bern ein Abkommen mit Deutschland über die Annahme des Erbes unterzeichnet.

Sendung zu diesem Artikel