Lastwagen in der Region Bern auf Abwegen

Zuerst reisst er eine Eisenbahnfahrleitung nieder und blockiert den Verkehr. Dann bleibt er unter einer Brücke stecken. Ein Lastwagen mit Ladekran war am Donnerstagmorgen in der Region Bern nicht zu bremsen.

Zuerst riss der Lastwagen eine Fahrleitung nieder. Dann blieb er unter der Autobahns stecken.

Bildlegende: Ein Lastwagen mitsamt Ladekran verursachte am Donnerstagmorgen in der Agglomeration Bern ein Verkehrschaos. zvg

Bei der S-Bahn-Haltestelle Papiermühle hat ein Lastwagen am Donnerstag um etwa neun Uhr die Fahrleitung heruntergerissen. Deshalb fielen auf der Berner S-Bahn-Linie 7 (Bern-Worb) bis etwa 15.30 Uhr zwischen Worblaufen und Bolligen die Züge aus. Ab etwa 9.30 Uhr bis zum Ende der Störung beförderten Ersatzbusse die Reisenden zwischen Worblaufen und Bolligen, wie der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) mitteilte. Der RBS ging am Morgen noch davon aus, dass die Störung bis Mittag behoben sei, doch dauerten die Arbeiten etwas länger.

Wie die Kantonspolizei mitteilt, blieb der gleiche Lastwagen wenige Minuten später auf der Strasse Richtung Bern mit dem Ladekran unter einer Autobahnbrücke stecken. Bei den Vorfällen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.