Zum Inhalt springen

Leere Gebäude beleben Initiative in Biel will Zwischennutzungen Schub geben

Kartonhaus mit Schrift "Leerraum beleben"
Legende: Das Initiativkomitee besteht unter anderem aus Mitgliedern von JUSO, SP und Grünen. ZVG/Initiativkomitee

Steht ein Gebäude oder ein Raum länger als drei Monate leer, so soll dies den Stadtbehörden gemeldet werden müssen. Das fordert eine Initiative, die 2800 Bielerinnen und Bieler unterschrieben haben.

Die Idee der Initianten ist, dass Interessierte den leerstehenden Raum – sofern die Besitzer einverstanden sind – zu den Nebenkosten nutzen können sollen. Im Fokus sind dabei vor allem nicht gewinnorientierte Projekte.

Stadt soll vermitteln

Der Initiativtext sieht zudem vor, dass die Stadt Biel eine Stelle schafft, die die Vermittlung zwischen Eigentümern und potenziellen Nutzern übernimmt. Die Stadt Bern verfügt seit 2015 über eine Koordinationsstelle für Zwischennutzungen. Sie führt dabei unter anderem eine Raumbörse , Link öffnet in einem neuen Fenstermit Objekten, die zur Verfügung stehen.