Littering: Jetzt sind die Umweltbotschafter dran

Auf «humorvoll-freundliche» Art machen sogenannte Umweltbotschafter in der Stadt Bern Passanten auf das Übel Littering aufmerksam. Diese Aktion ist eine von vielen Massnahmen für mehr Sauberkeit in den Strassen Berns.

Während eines Monats sensibilisieren Umweltbotschafter in der Stadt Bern Passanten für sauberere Strassen.

Bildlegende: Während eines Monats sensibilisieren Umweltbotschafter in der Stadt Bern Passanten für sauberere Strassen. zvg

Die Stadt Bern schickt Umweltbotschafter aus. Sie sollen Passanten in den nächsten Wochen für das Littering-Problem sensibilisieren.

Die Botschafter gehören der landesweit organisierten IG saubere Umwelt (IGSU) an. Sie sind mit Recyclingmobilen in Bern auf stark frequentierten Strassen, in Parks und auf Plätzen unterwegs.

Wie die Stadt Bern mitteilt, sprechen die Teams Passanten «auf eine humorvolle, offene und freundliche Art» an und informieren «persönlich und zielgruppenspezifisch» über den richtigen Umgang mit dem Abfall. Diese Aktion findet im Rahmen der Stadtberner Abfall-Kampagne «Subers Bärn - zäme geits» statt.