Zum Inhalt springen
Inhalt

Lizenz entzogen Ist das Volleyballteam von Köniz am Ende?

Obwohl die Könizerinnen sich freiwillig in die Nationalliga B zurückziehen wollen, hat die Lizenzkommission des Verbandes Swiss Volley entschieden, den NLA-Frauen die Lizenz für die aktuelle Saison zu entziehen. Franches-Montagnes erbt den letzten Playoff-Platz.

Wie Swiss Volley in einer Mitteilung schreibt, habe der Klub die Auflagen im Bereich Finanzen nicht einhalten können. Der mit finanziellen Problemen kämpfende Berner Klub hatte bereits die Spielberechtigung für die Saison 2017/18 nur mit Auflagen enthalten.

«Einzig mögliche Sanktion»

«Der Lizenzentzug ist eine gravierende Massnahme. Aber unter diesen Umständen war es die einzig mögliche Sanktion», wird der Präsident der Lizenzkommission, Roger Meier, in der Mitteilung zitiert. Mit diesem Entscheid ist klar, dass Köniz die Playoffs nicht bestreiten wird.

Noch nicht rechtskräftig

Köniz hat bis am 13. März die Gelegenheit, Rekurs einzulegen. Daher finden die letzten beiden Qualifikationsspiele – am Freitag gegen Lugano und am Sonntag auswärts gegen Franches-Montagnes – wie geplant statt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.