Lohngleichheit im Kanton Bern wird zum Zankapfel

Im bernischen Grossen Rat kommt es im Juni zu einem Kräftemessen zwischen Regierung und Finanzkommission: Die Regierung möchte im revidierten Staatsbeitragsgesetz einen Artikel zur Lohngleichheit einbauen, die Kommissionsmehrheit hält das für überflüssig.

Frauen und Männer verschiedener Organisationen demonstrieren am Samstag, 7. Maerz 2015, in Bern für Lohngleichheit.

Bildlegende: Frauen und Männer verschiedener Organisationen demonstrieren am Samstag, 7. März 2015, in Bern für Lohngleichheit. Keystone

Das Anliegen der Lohngleichheit sei in der Kantonsverfassung und in verschiedenen Gesetzen bereits genügend verankert, befand die Finanzkommission im Februar. Die Regierung möchte im revidierten Staatsbeitragsgesetz einen Artikel zur Lohngleichheit einbauen. So wie das SP und Grüne auch verlangen.

Betriebe, die Staatsbeiträge empfangen, sollen verpflichtet werden können, einen Nachweis für die Gewährleistung der Lohngleichheit zu erbringen. Andernfalls soll der Kanton «die nötigen Massnahmen» ergreifen können. Diese gehen bis zur Kürzung oder Rückforderung der Staatsbeiträge.

Das revidierte Staatsbeitragsgesetz wird in der Junisession beraten.