Marco Wölfli steht beim Schweizer Cup wieder mal im YB-Tor

Am Schweizer Cup gegen Bavois stand YB's Goalie Marco Wölfli wieder mal im Tor. Nach 9 Monaten Verletzungspause ein gutes Gefühl, auch wenn er inzwischen zur Nummer 2 der YB-Torhüter gemacht wurde.

Kein Treffer von Bavoix: Marco Wölfli verteidigte das YB-Tor erfolgreich.

Bildlegende: Kein Treffer von Bavois: Marco Wölfli verteidigte das YB-Tor erfolgreich. Keystone

Die Berner Young Boys mussten sich gegen die unterklassige Mannschaft von Bavois ordentlich wehren, beinahe wären die Berner noch als Verlierer vom Platz oder es hätte zumindest eine Verlängerung gespielt werden müssen.

Marco Wölfli, der YB-Torhüter, hielt sein Kasten allerdings sauber. Und er genoss es, wieder mal zu spielen, nach neun langen Monaten Verletzungspause. Dass er unterdessen von YB-Trainer Uli Forte zur Nummer 2 im YB-Tor gemacht wurde, kommentiert er nicht.