Mehr Anzeigen wegen Schwarzarbeit

Bei den Kontrollen auf dem Arbeitsmarkt sind 2012 im Kanton Bern fast doppelt soviele Sanktionen ausgesprochen worden als im Vorjahr. Es ging dabei um Schwarzarbeit im Zusammenhang mit der Personenfreizügigkeit.

Baustellen werden häufig besucht bei Kontrollen auf dem Arbeitsmarkt.

Bildlegende: Auf der Suche nach Schwarzarbeitern: Die Baustellenkontrolleure sind unterwegs. Keystone

Die Personenfreizügkeit öffnet auch die Tore für Schwarzarbeit. Deshalb werden Jahr für Jahr Kontrollen durchgeführt. Wie das kantonale Wirtschaftsamt Beco mitteilt, mussten 2012 534 Santionen ausgesprochen werden - Verwarungen, Bussen, Verbote von Dienstlsietungen oder Strafanzeigen. Insgesamt wurden rund 850 Verdachtsfälle registriert. 2011 wurden 268, 2010 222 Sanktionen ausgesprochen.

Der Verein Arbeitsmarktkontrolle hat 2012 total rund 3400 Kontrollen auf dem Arbeitsmarkt durchgeführt.