Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Meilenstein im Zeitungsdruck

Der «Walliser Bote» ist weltweit die erste Zeitung, welche digital gedruckt wird. Für den Verlag ein «Meilenstein im Zeitungsdruck». Mit der neuen digitalen Druckmaschine lässt sich die Zeitung personalisieren.

Eine grosse Druckmaschine
Legende: Die neue digitale Druckmaschine der Mengis Druck AG ist seit zwei Tagen im Einsatz SRF/Silvia Graber

Der «Walliser Bote» wird als erste Tageszeitung vollständig digital gedruckt. Harald Burgener, Geschäftsführer der Mengis Gruppe sagt gegenüber dem Regionaljournal Bern Freiburg Wallis von Radio SRF: «Wir sind stolz darauf, dass wir weltweit die erste Tageszeitung sind, welche vollständig digital gedruckt wird».

Die neue digitale Druckmaschine ist ein überdimensional grosser Tintenstrahldrucker, welcher mehrere Tonnen schwer ist. Er ersetzt die alte Maschine, welche 35 Jahre im Einsatz war.

«Durch den digitalen Druck können wir die Zeitung personalisieren, das heisst wir können in einer Region eine ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen. Dies ist für die Werbung interessant», sagt Burgener.

Mengis Gruppe bleibt unabhängig

Während viele andere Tageszeitungen ihre Druckereien schliessen, handelt die Mengis Gruppe bewusst antizyklisch. Dank dieser Investition bleibt die Mengis Gruppe unabhängig und stärkt den Standort Oberwallis.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.