Millionen-Investitionen der Bergbahnen sind «gesunder Wettbewerb»

Die Bergbahnen Gstaad wollen in den kommenden 10 Jahren rund 140 bis 260 Millionen Franken investieren. Damit sind sie schweizweit in guter Gesellschaft. Jährlich investieren die Bergbahnen Hunderte von Millionen Franken in die Infrastruktur.

Grosse Investitionen müssten so oder so gemacht werden, erklärt Ueli Stückelberger, Direktor des Verbands Seilbahnen Schweiz gegenüber dem «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Radio SRF. Da die Sicherheit das höchste Gut sei, müssten laufend grosse Summen in die Bahnen fliessen.

Und werde investiert, so könne im gleichen Anlauf auch die Attraktivität der Bergbahnen verbessert werden. Ueli Stückelberger nennt dies einen «gesunden Wettbewerb unter den grossen Bergbahnen und Skigebieten». Dieser Wettbewerb habe noch eine weitere gute Seite: Es werde in den Berggebieten gezielter und verdichteter gebaut als noch vor 20 Jahren.