Zum Inhalt springen

Mit Geld von Bund und Kanton Flughafen Bern will vorwärts machen mit Ausbau

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Flughafen will den Linien- und Charterverkehr von der Kleinfliegerei trennen.
  • Er plant bis 2022 einen Rollweg, Flugzeug-Abstellflächen, ein Betriebsgebäude sowie Büros und Werkstätten.
  • Die Berner Kantonsregierung möchte den 18-Millionen-Ausbau mit zwei Millionen Franken unterstützen.
  • Zudem ist ein zinsloses Bundesdarlehen im Rahmen der neuen Regionalpolitik vorgesehen – in Höhe von vier Millionen.
Visualisierung neuer Hangar für Flugzeuge
Legende: Neue Hangars sind ein Teil des Ausbaus am Flughafen Bern-Belp. zvg/Bern Airport

Der viertgrösste Flughafen der Schweiz habe eine wichtige Funktion für den Wirtschafts- und Tourismusstandort Bern, sagte Volkswirtschaftsdirektor Christoph Ammann (SP) vor den Medien. Er generiere in der Region eine jährliche Wertschöpfung von 174 Millionen Franken in der Region.

Über den Kantonsbeitrag von zwei Millionen Franken muss das Parlament in der März-Session entscheiden. Beat Brechbühl, Verwaltungsrats-Präsident der Flughafen Bern AG, hofft auf breite politische Unterstützung. Bern habe durchaus seinen Platz zwischen den Flughäfen Genf und Zürich.

Im November hat das Bundesgericht den Weg für die vierte Ausbauetappe geebnet: Es wies eine Beschwerde von Fluglärm-Gegnern und Umweltschützern ab.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Erst noch gab es über die Zukunft des Berner Regionalflugplatzes (Belp) lautes Gejammer! In letzter Minute konnte die wichtigste Fluggesellschaft, die ab Bern einige Destinationen anfliegt, gerettet werden! Einige Wochen später will "man" vorwärts machen mit einem teuren Ausbau des Flughafens (und deren Infrastrukturen)! Als Forumleser und Politbeobachter kommt man immer wieder zum "staunen", was alles abläuft im Land!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen