Nach Todesfall in Köniz: Untersuchung gegen acht Jugendliche

Der 15-jährige Jugendliche, welcher Ende September tot im Büschiwald in Köniz aufgefunden wurde, stand unter Drogeneinfluss. Nun gibt es eine Untersuchung wegen unterlassener Nothilfe gegen seine Begleiter.

Luftbild des Büschiwaldes.

Bildlegende: Der Tote wurde im Könizer Büschiwald gefunden. Google Maps

Wie die medizinische Untersuchung ergab, sei der Junge unter Drogeneinfluss gestanden und habe in der Folge gesundheitliche Probleme erlitten, teilten die Behörden mit. Er habe sich gemeinsam mit mehreren Personen im Wald aufgehalten. «Dennoch muss heute davon ausgegangen werden, dass zu keinem Zeitpunkt Rettunskräfte alarmiert wurden», heisst es in der Polizeimeldung weiter. Deshalb sei gegen die acht Begleiter zwischen 14 und 17 Jahren eine Untersuchung wegen unterlassener Nothilfe eröffnet worden.

Der Hergang der Ereignisse sei Gegenstand der weiteren Untersuchung, schreibt die Berner Kantonspolizei in ihrer Mitteilung.