Naturhistorisches Museum Bern mit Rekord

Noch nie besuchten so viele Personen das Naturhistorische Museum in Bern wie 2012. Auch viele Schulklassen kamen.

Das Gebäude des Naturhistorischen Museums.

Bildlegende: Das Naurhistorische Museum der Berner Burgergemeinde im Kirchenfeldquartier. Keystone

Fast 128'000 Personen und über 1000 Schulklassen besuchten das Museum im vergangenen Jahr. Das teilte die Berner Institution am Donnerstag mit.

Zu den Höhepunkten zählte 2012 die Sonderausstellung «Erdbeeren im Winter - ein Klimamärchen». Von März bis Mitte August war diese Sonderausstellung in Bern zu sehen, danach ging sie auf Tournee durch verschiedene Schweizer Museen.

Für die Zukunft hat sich das Naturhistorische Museum der Burgergemeinde Bern Einiges vorgenommen. Gemäss der Vision in der Entwicklungsstrategie 2015 soll das Haus zum führenden Naturmuseum der Schweiz werden. Das Museum soll über die Landesgrenzen der Schweiz hinaus für seine Ausstellungen, Sammlungen und wissenschaftliche Kompetenz bekannt sein, wie die Museumsverantwortlichen weiter schreiben.