Zum Inhalt springen
Inhalt

Neue Idee Shuttle-Bus auf Berner Velobrücke?

Autos will die Berner Stadtregierung nicht auf der geplanten Velobrücke. Aber vielleicht Shuttle-Busse.

Zwischen Breitenrain und Länggasse gibt es keine direkte Verbindung. Eine Fuss-und Velobrücke soll diese Lücke schliessen. Diese Pläne gibt es schon länger. Vor ein paar Wochen lancierte ein Architekt die Idee, stattdessen eine Brücke auch für Autos zu bauen. Diese Idee verwirft die Berner Stadtregierung – «definitiv», wie sie schreibt. Aber einen Ball nimmt sie auf: Ob auf der Brücke auch Shuttle-Busse fahren könnten.

Die beiden Brücken über der Aare im Herbst, Jogger auf dem Fussweg
Legende: Auf ähnlicher Höhe wie Lorrainebrücke (hinten) und Lorraineviadukt ist aareabwärts eine neue Brücke geplant. Keystone

Nun wird geprüft, ob überhaupt Bedarf besteht nach einer solchen direkten Bus-Verbindung zwischen den beiden Quartieren. Diese Frage habe «wesentliche Auswirkungen auf die Dimensionierung der Brücke und der Zufahrtswege», schreibt der Gemeinderat.

Projekt verzögert sich

Ebenso müssen Linienführung und Zufahrtswege zur Brücke noch definiert werden. Die zuständige Direktion soll dem Stadtparlament bis Ende 2019 verschiedene Varianten vorlegen.

Das Projekt wird durch die weiteren Abklärungen verzögert. Das findet der Gemeinderat vertretbar, «angesichts der Bedeutung dieses Generationenprojekts».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.