Nicole Boss kann nicht Geschichte schreiben

Die Bernerin kämpfte als erste Schweizerin um einen der vier WM-Titel im Frauenboxen. Ihre Gegnerin aus Belgien war jedoch stärker.

Porträt

Bildlegende: Die enttäuschte Nicole Boss nach ihrem Kampf. Keystone

Die 35-jährige Profiboxerin Nicole Boss, die als erste Schweizerin in einem der vier grossen Verbände (WBC) um den WM-Titel boxen konnte, verlor am Samstag in Bümpliz ihren Titelkampf.

Gegen die Belgierin Delfine Persoon, die aktuell weltbeste Boxerin im Leichtgewicht, verlor sie durch technischen K.o. in der neunten Runde.