Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Ostermundigen sagt deutlich ja zum Tram Region Bern

Das Parlament hat den Gemeindeanteil von knapp 28 Millionen Franken mit nur einer Gegenstimme genehmigt. Ostermundigen ist die erste Gemeinde, die ihren Anteil an das Tram Region Bern beisteuert. Das Projekt der Gemeinden Bern, Köniz und Ostermundigen kostet fast eine halbe Milliarde Franken.

Das Zentrum von Ostermundigen
Legende: Das künftige Tram im Zentrum von Ostermundigen. zvg

Das Ostermundiger Gemeindeparlament will das Tram Region Bern. Mit 31 zu 1 Stimmen bei einer Enthaltung hat es den Ausführungskredit von knapp 28 Millionen Franken für den Bau der Tramlinie auf dem Gebiet der Gemeinde Ostermundigen bewilligt.

Im Ostermundiger Parlament lautete in der Debatte vom frühen Donnerstagabend der Tenor, die Tramlinie bedeute eine grosse Chance für die Gemeinde. Das Parlament folgte mit seinem Entscheid dem Antrag des Gemeinderats. Ostermundigens Parlamentarier sind die ersten, die sich zu den drei Teilen des 495-Millionen-Franken-Projekts Tram Region Bern aussprechen müssen. Im Juni kommen Kreditbegehren für den Abschnitt in der Stadt Bern vor den Berner Stadtrat und für den Abschnitt in Köniz vor das dortige Gemeindeparlament.

Ende September hat schliesslich in allen drei vom Projekt betroffenen Gemeinden das Volk das letzte Wort, sofern auch Bern und Köniz ja zu den Kreditbegehren sagen. Der 28. September ist als Termin für diese drei Urnengänge vorgesehen.

Die neue Tramlinie von Schliern bei Köniz zur Rüti Ostermundigen soll die heutige Bernmobil-Buslinie Nummer 10 ersetzen. Mit den Trams, die bis zu 2,5-mal mehr Passagiere aufnehmen als ein Gelenkbus, wollen die Behörden der drei Gemeinden, der Kanton Bern und Bernmobil das prognostizierte Wachstum des öffentlichen Verkehrs bewältigen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.