Papiliorama-Schmetterlinge in Gefahr

Sie sind ein riesen Ärgernis, denn sie essen Schmetterlinge: Illegal ausgesetzte Geckos haben sich im Papiliorama in Kerzers vermehrt.

Video «Geckos im Papiliorama» abspielen

Geckos im Papiliorama

5:35 min, aus Schweiz aktuell vom 17.6.2014

Anfang April hatten Tierpfleger des Papilioramas zufällig Leopardgeckos im Schmetterlingshaus gefunden. Drei weiblicke Geckos konnten sie einfangen. Doch offenbar hatten diese bereits Eier gelegt. Denn nun ist ein junger Leopardgecko aufgetaucht.

Die Papiliorama-Leitung ist sich sicher: die Geckos müssen ausgesetzt worden sein, denn sie sind im Schmetterlingshaus unerwünscht. Sie ernähren sich hauptsächlich von Raupen und Schmetterlingen.

Mitarbeiter des Papilioramas gehen deshalb nun alle zwei Wochen auf Geckojagd. Aber obwohl die Schmetterlingsfresser unerwünscht sind, lässt das Papiliorama Gnade vor Recht walten: Man sucht nun für die gefundenen Geckos ein neues Zuhause.