Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Polizei auf Trab: Überfälle, Streit und Verletzte

Von Samstag auf Sonntag ereigneten sich in Bern zwei Auseinandersetzungen mit Verletzten und ein Raubüberfall. Im Wallis wurde eine Tankstelle überfallen.

Die Polizei muss häufig interventieren
Legende: Überfälle und Auseinandersetzungen halten die Polizei auf Trab. Keystone

In Bern West wurde am Samstagabend ein Mann bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt. Er erlitt mehrere Stichverletzungen im Oberkörper. Der Mutmassliche Täter ist in Haft. Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Bahnhof Bern wurde ein Mann mit einem Messer mittelschwer verletzt. Der mutmassliche Täter ist flüchtig.

Eine Berner Taxifahrerin ist in der Nacht auf Sonntag von einem Unbekannten mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt worden. Sie steht unter Schock. Mit einer Pistole zwang der Fahrgast die Frau, ihr Portemonnaie herzugeben. Dann ergriff er die Flucht.

Drei maskierte Männer haben am frühen Samstagabend in Conthey im Unterwallis eine Tankstelle überfallen. Sie bedrohten die Kassierin mit einer Faustfeuerwaffe, erbeuteten Bargeld und flüchteten danach zu Fuss. Die Fahndung nach ihnen blieb bisher erfolglos, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.