Polizeioffensive: 600 Personen kontrolliert

Rund 60 Beamte der Freiburger Kantonspolizei sind am Donnerstagabend in Sachen Dämmerungseinbrüche ausgerückt. In verschiedenen Kantonsteilen wurden grossflächige Kontrollen durchgeführt.

Zwischen 17 und 23 Uhr wurden am Donnerstagabend rund 600 Personen kontrolliert. 491 Fahrzeuge wurden angehalten. Die Grosskontrolle der Freiburger Kantonspolizei fand in den Regionen Broye und Vully statt. Wer dabei Verkehrsregeln missachtete wurde gebüsst.

Die Freiburger Kantonspolizei im Grosseinsatz gegen Dämmerungseinbrüche.

Bildlegende: Vorsicht Dämmerungseinbrüche: 600 Personen mussten sich in Freiburg einer Kontrolle unterziehen. Keystone

An Wintertagen, wo es früh dunkel wird, finden häufig Einbrüche statt. Dagegen wollte die Polizei ein Zeichen setzen. Der grosse Einsatz gegen Dämmerungseinbrüche war der erste in dieser Art, schreibt die Polizei.