Raul Bobadilla zu Basel, François Affolter zurück zu YB

Der Transfer von Stürmer Raul Bobadilla von den Young Boys zum FC Basel ist Tatsache. Über die Ablösesumme haben die beiden Super-League-Vereine Stillschweigen vereinbart, wie YB mitteilte. Die Berner haben ausserdem weitere personelle Änderungen bekanntgegeben.

Foto von Raul Bobadilla.

Bildlegende: Raul Bobadilla geht neue Wege und schliesst sich dem FC Basel an. Keystone

Der argentinische Stürmer Raul Bobadilla wechselt definitiv von den Berner Young Boys ans Rheinknie zum FC Basel. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Bobadilla kennt FCB-Trainer Murat Yakin von seiner Zeit bei Concordia Basel.

Der Goalgetter zeigte in der Vorrunde vor allem in der Europa League starke Leistungen, in der Meisterschaft fiel er jedoch häufig auch negativ auf. Wegen einer Sperre verpasste er den Saisonstart - und am Donnerstag wurde er von der Disziplinarkommission der Swiss Football League erneut für sieben Spiele gesperrt, wegen einer Tätlichkeit an einem Gegenspieler und Beleidigung des Schiedsrichters.

Affolter zurück, Jemmal weg

Beim Trainingsstart am Freitag steht dafür ein alter Bekannter wieder auf dem Platz: François Affolter. Der 21-jährige Verteidiger kehrt nach einem leihweisen Abstecher in die Bundesliga zu Werder Bremen zurück.

Aufgelöst wurde hingegen der Vertrag mit Ammar Jemal. Der 25-jährige Verteidiger war zuletzt an Ajaccio ausgeliehen und wechselt nun zum tunesischen Verein Club Africain.