Zum Inhalt springen
Inhalt

Markthalle Bern Restaurants, Bars, Take-Aways – und eine Brauerei

Die Genossenschaft Migros Aare will den Bernerinnen und Bernern die alte Markthalle wieder zurückbringen. Sie lässt das Gebäude umbauen und schafft so Platz für rund 20 Gastronomiebetriebe.

Legende: Video So wird die neue Markthalle (1.2.2017) abspielen. Laufzeit 00:59 Minuten.
Aus News-Clip vom 01.02.2017.

Die Genossenschaft Migros Aare und die Markthalle Cityhof Bern AG als Besitzerin der Immobilien haben am Mittwoch ihre Pläne für die neue Markthalle vorgestellt. Sie sehen in groben Zügen so aus:

  • Die Migros Aare wird Generalmieterin der gesamten Fläche der Markthalle.
  • Der Um- und Ausbau soll die Migros Aare rund acht Millionen Franken kosten.
  • Rund 20 Gastronomie-Betriebe sollen in die Markthalle einziehen. Diese sollen rund 1000 Sitzplätze anbieten. Auch eine Bäckerei und eine Brauerei sind vorgesehen.

Die Migros selber will im Hintergrund bleiben und keine Flächen belegen, sagt der Geschäftsleiter der Migros Aare, Anton Gäumann. Ein Migros-Restaurant würde nicht in die Markthalle passen, «und wir sind mit der Welle 7, dem Bubenbergzentrum und dem Bahnhof gut aufgestellt».

Ein Migros-Restaurant passt dort nicht rein.
Autor: Anton GäumannGeschäftsleiter Migros Aare

Die neue Markthalle soll Anfang 2018 eröffnet werden, knapp fünf Jahre nach der Schliessung der ursprünglichen Markthalle. Ihm lache das Herz, sagt Hans Merki von der Markthalle Cityhof Bern AG, dem Gründer der ursprünglichen Markthalle: «Das ist wie ein Baby, welches auf der Intensivstation war und nun wieder zurückkehrt».

Natürlich lacht mir das Herz.
Autor: Hans MerkiMarkthalle Cityhof Bern AG

Bei der alten Markthalle sei alles etwa wild gewesen, sagt Merki weiter, «wir haben aus einem Notkonzept heraus gearbeitet». Das soll diesmal anders sein: Was damals funktionierte, nämlich die Gastronomie, soll diesmal den Kern der Markthalle bilden. Ein Markt im eigentlichen Sinn gibt es nicht mehr.

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 12:03/17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.