Ritterschlag für Schertenlaib und Jegerlehner

Kein schlechter Auftakt beim ersten Deutschland-Auftritt überhaupt des Thuner Cabaret-Duos Schertenlaib und Jegerlehner. Sie haben in Fürstenfeldbruck bei München den Salzburger Stieger 2013 erhalten - eine der begehrtesten Kleinkunst-Auszeichnungen Europas.

Preisträger 2013 des Salzburger Stiers - das Thuner Cabaret-Duo Schertenlaib und Jegerlehner

Bildlegende: Preisträger 2013 des Salzburger Stiers - das Thuner Cabaret-Duo Schertenlaib und Jegerlehner zvg

Schertenlaib (Michel Gsell) und Jegerlehner (Gerhard Tschan) ernteten viel Applaus - das sprachgewaltige und reaktionsschnelle Duo aus dem Berner Oberland überzeugte nicht nur die Gäste aus ganz Europa, sondern erfreuten auch die rund 50 Fans aus Thun, die extra zur Preisverleihung vom Oberland nach Oberbayern gefahren waren. Darunter auch der ehemalige Stadtpräsident Hans-Ueli von Allmen, der vor einigen Jahren für sein Kleinkunst- und Cabaret-Archiv immerhin den Ehrendoktor der Universität Freiburg erhalten hat. «Es ist schon sehr berührend» gestanden sich die beiden Künstler nach dem grossen Fest ein, «jetzt gehen wir mit all diesen Eindrücken nach Hause».