Ruag plant in Thun den Bau eines grossen Gebäudekomplexes

Der Rüstungs- und Technologiekonzern Ruag will auf der kleinen Allmend in Thun für 80,5 Millionen Franken einen 14-stöckigen, fast 55 Meter hohen Büro-, Industrie- und Gewerbekomplex bauen.

Eine Grafik des neuen Gebäudes von aussen.

Bildlegende: 14 Stockwerke plant die Ruag, verteilt auf eine Gebäudehöhe von 55 Metern. ZVG

Das neue Gebäude bietet Platz für mehrere hundert Arbeitsplätze. Als Hauptnutzer des Gebäudes sind gemäss Ruag-Angaben vom Mittwoch die verschiedenen Geschäftsbereiche der Ruag vorgesehen. Die übrigen Nutzflächen wie Büros, Labor- und Verwaltungsräumlichkeiten, Retailflächen und Restauration sollen an Externe vermietet werden.

In einem nächsten Schritt sollen die Unterlagen zum Erhalt der Baubewilligung und zur Erstellung der Überbauungsordnung vorbereitet werden. Das Siegerprojekt sei die erste Etappe zur langfristig ausgelegten Gesamtentwicklung des Ruag Industrieparks, heisst es in der Ruag-Meldung weiter.

Es sei gleichzeitig auch das Initialprojekt im Programm des kantonalen Entwicklungsschwerpunktes ESP Thun Nord/Steffisburg. Der Technologiekonzern will seine Investitionen auf die Industrie fokussieren. Deshalb strebt die Ruag beim Bau des Gebäudekomplexes eine Partnerschaft mit einem Investor an.