Sanierung Stadttheater Bern: Wegweisendes Ja aus Münsingen

Das Gemeindeparlament von Münsingen bewilligt eine Viertelmillion Franken für die Sanierung des Stadttheaters Bern. Der Präsident der Kulturkommission der Regionalkonferenz Bern-Mittelland ist froh.

Aussenansicht Stadttheater

Bildlegende: Das Berner Stadttheater ist sanierungsbedürftig. SRF

Das Stadttheater Bern ist alt und sanierungsbedürftig. Vor allem an der Bühnentechnik nagt der Zahn der Zeit. Seit fast 30 Jahren ist kaum mehr etwas gemacht worden. Eine Sanierung kostet über 40 Millionen Franken. Zahlen sollen die Stadt Bern, die umliegenden Gemeinden und der Kanton. Viele Gemeinden wollen sich aber nicht an der Sanierung beteiligen.

Ein wegweisendes Ja kommt nun aus Münsingen. Am Montagabend hat das Parlament deutlich den Kredit von 259‘000 Franken abgesegnet. Unter einer Bedingung: Zwei Drittel der anderen Gemeinden müssen auch Ja sagen.

Thomas Hanke, Präsident der Kommission Kultur der Regionalkonferenz Bern-Mittelland, atmet auf. «Ich bin sehr froh über den Entscheid.» Letzte Woche gelang ein Bericht an die Öffentlichkeit, der Mängel an der Sanierung aufdeckte. «Die Berichterstattung rund um diesen Bericht war für die Diskussion nicht förderlich», so Hanke gegenüber dem «Regionaljournal BE FR VS» von Radio SRF.

Thomas Hanke hat nun das Ja von Münsingen auf dem Tisch. Weitere Entscheide in den Gemeinden stehen noch aus. Am Donnerstag entscheidet das Berner Stadtparlament. Hanke zeigt sich optimistisch: «Wir sind guten Mutes.»