Zum Inhalt springen

Schnee bis ins Flachland Schnee hielt in der Region Bern Pendler auf

Schnee auf der Strasse
Legende: Der Schnee sorgt – wie hier in der Stadt Bern – für Probleme. Thomas Pressmann/SRF

Seit dem frühen Morgen zählte die Kantonspolizei Bern 34 Unfälle. «Bei den Unfällen handelt es sich vorwiegend um Blech- und Sachschäden», sagt Polizeisprecherin Regina Aeberli auf Anfrage.

Auf der A6 kippte am Nachmittag ein mit einem Schiffscontainer beladener Lastwagenanhänger um. Der Container versperrte den Überholstreifen und es kam zu Rückstau. Verletzt wurde niemand. Wegen des Unfalls staute sich der Verkehr nach Angaben von Viasuisse zeitweise bis Thun Nord zurück.

Bei Bätterkinden stiess ein Auto mit einem Lieferwagen zusammen. Die Fahrerin des Autos und der Fahrer des Lieferwagens verletzten sich leicht und mussten zur Kontrolle ins Spital.

Probleme im ÖV

In der Stadt Bern meldete Bernmobil am Morgen etliche Behinderungen. Laut des Unternehmens herrschte «unregelmässiger Betrieb». Am Nachmittag hatte sich die Lage wieder normalisiert.

Auch die Region Freiburg erhielt am Montagmorgen eine Portion Schnee. Die Polizei erhielt vereinzelte Meldungen über Unfälle und Behinderungen im Strassenverkehr. Im Unterwallis hat es ebenfalls tüchtig geschneit. Einzelne Strassen sind nur noch mit Schneeketten befahrbar.