Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Schutz für Flughafen und Trinkwasser-Versorgung

Bei Kehrsatz starten die Bauarbeiten für ein Hochwasserschutzprojekt. Dabei soll der Aaredamm landeinwärts verlegt werden. Durch das Hochwasserschutzprojekt sollen der Flughafen Bern-Belp und wichtige Trinkwasserfassungen besser geschützt werden.

Im Gebiet Selhofen an der Aare wird der Damm landeinwärts verlegt - eine Hochwasserschutzmassnahme.
Legende: Im Gebiet Selhofen an der Aare wird der Damm landeinwärts verlegt - eine Hochwasserschutzmassnahme. GOOGLE MAPS

Das Projekt Selhofen Zopfen werde allen Interessen gerecht, dem Hochwasserschutz, der Auenrevitalisierung und der Trinkwasserversorgung, hiess es anlässlich des symbolischen Spatenstich am Donnerstag. Kernstück des Projekts ist die Verlegung des Aaredamms landeinwärts. Zudem wird der Damm erhöht. Die Dammverlegung führt dazu, dass die Aare das Auengebiet im Selhofen Zopfen bei Kehrsatz periodisch überschwemmt und damit aufwertet.

Die Gemeinde Belp profitiert vom neuen Damm, weil dadurch der Flugplatz im Belpmoos besser vor Hochwasser geschützt wird. Die Gemeinde Köniz schliesslich hat in dem Gebiet drei Trinkwasserfassungen, die ebenfalls besser geschützt werden. Die Bauarbeiten werden vom Sommer bis im Herbst 2014 durchgeführt. Die Kosten für den Hochwasserschutz Selhofen Zopfen belaufen sich auf rund 15 Millionen Franken.