Seit 100 Jahren für die Familie

Die Paar- und Familienberatung Freiburg unterstützt seit 100 Jahren junge Eltern, Paare die sich trennen oder Familien, die an ihre Grenzen kommen.

Gerthe Zurlinden (links) besucht mit June Barbara Hertli von der Paar- und Familienberatung.

Bildlegende: Gerthe Zurlinden (links) besucht mit June die Beraterin Barbara Hertli. SRF

«Vor 100 Jahren war die Säuglingssterblichkeit sehr hoch», erklärt Katharina Jeger von der Paar- und Familienberatung Freiburg. «Es ging damals darum, die jungen Mütter auszubilden.» Das grosse Thema sei Hygiene gewesen.

Mit dem aufkommenden Wohlstand veränderten sich auch die Probleme in den Familien. «Die Beziehung zwischen den Eltern stand immer mehr im Zentrum», erzählt Katharina Jeger. Auch heute kommen Paare zur Beratung. «Wir machen auch Mediationen nach Trennungen.» Am Wandel der Themen, welche die Paar- und Familienberatung behandelt, wird klar, welch grosser Wandel in unserer Gesellschaft stattfindet.

Die Familienberatungen sind gesetzlich vorgeschrieben, es gibt sie deshalb auch in den Kantonen Bern und Wallis.