Sesselrücken auf dem Berner Messeplatz

Der langjährige Verwaltungsratspräsident der Berner Messebetreiberin BEA Bernexpo, Nicolas Markwalder, tritt nächstes Jahr zurück. Als neue Verwaltungsratspräsidentin ist Franziska von Weissenfluh vorgesehen.

Porträt von Bernexpo-Präsident Nicolas Markwalder

Bildlegende: Bernexpo-Präsident Markwalder: «Es ist Zeit, die Verantwortung in jüngere Hände zu legen.» zvg

Nach zwölf Jahren an der Spitze der Bernexpo-Gruppe sei es Zeit, die Verantwortung in jüngere Hände zu legen, sagte Nicolas Markwalder laut Mitteilung an der Generalversammlung der Messebetreiberin. Seine Nachfolgerin, Franziska von Weissenfluh, gehört dem Verwaltungsrat von Bernexpo seit 2009 an.

An der diesjährigen Generalversammlung gab nicht nur die künftige Führung zu reden. Die Versammlung stimmte allen Anträgen des Verwaltungsrats zu und genehmigte unter anderem eine unveränderte Dividende von 15 Franken pro Aktie. Die Gruppe konnte im vergangenen Jahr den Umsatz um 1,4 Prozent auf rund 52 Millionen Franken steigern. Der Gewinn stieg um 1,1 Prozent auf 5 Millionen. Für die kommenden Jahre erwartet der Verwaltungsrat in der Summe weiterhin steigende Umsätze.

Sendung zu diesem Artikel